Wachenheim hält Hof - Archiv

06/2016 Kunstvoll Frau sein

Zwei überaus kreative Frauen präsentierten ein überzeugendes Zusammenspiel von Kunst und Mode, für die Frau von heute in all ihren Lebenslagen. Heike Daibers Frauenbildnisse geben eine perfekte Kulisse zu Ute Deans passgenau geschneiderten Modellen; das Styling übernimmt der Wachenheimer Salon "Die Schere".

Unter dem Motto KUNSTVOLL FRAU SEIN versprach die musikalisch beschwingte Modenschau Spaß und Stimmung!

Danke an die Band "Mittelhart" für professionelle Technik und Harry & Klaus für den Live-Sound.


07/2015 FÜGUNGEN Initialveranstaltung zum Jubiläumsjahr

Wachenheim im Zeitraffer
Diese bemerkenswerte Ausstellung fand im ehemaligen Weingut Rieslinghof statt. Das Anwesen war der perfekte Rahmen für eine ganz besondere Ausstellung: FÜGUNGEN ist ein Kaleidoskop an Eindrücken unserer Stadt, in bemerkenswerten Collagen zusammengefügt von Kurt Gross.

Von den ersten Spuren dessen, was später Wachenheim werden sollte, bis hin zum Ausblick auf das große Festjahr 2016 erzählen Dokumente, Fragmente, aber auch Persönliches wie Skizzen und Fotos von der wechselhaften Geschichte unserer Stadt.

Wir bedanken uns bei Frau Zimmermann-Oster für die Bereitstellung der Räumlichkeiten im im "Rieslinghof".


08/2015 Augusta dreht am Rad

Und darum ging es : 18. Jahrhundert ... die letzte Kurfürstin Elisabeth Augusta von Pfalz und Bayern ist per Kutsche unterwegs nach Mannheim, wo sie mit ihrem Gemahl, dem beliebten Kurfürsten Carl Theodor residiert. Ein Achsbruch macht die Weiterfahrt unmöglich, Augusta landet in einem ihr unbekannten Ort und in einem anderen Jahrhundert.

Die Wein- und Kulturbotschafterin Elke König entführte uns in die galante Zeit des Rokoko, in der Frauen mehr zu sagen hatten als es den Anschein hat, und das teils recht unverblümt.

Herzlichen Dank an Familie Mandese, die ihren Hof zu einem Theater umgebaut haben, und an Frau König, deren Vorstellung  ein geschichtliches Wissen vermittelte, ohne dabei auf Lacher und Knalleffekte zu verzichten.


08/2014 Kunstgenuss im Apothekergarten

Im historisch angelegten Garten der ehemaligen Apotheke in der Bahnhofstraße boten die Hobbyschriftstellerinen der Gruppe TatWort und die Wachenheimer Musikerin Regina van Lier an der Geige höchsten Genuß. Miriam Eckes, die jetzige Besitzerin des Gebäudes, hatte keine Kosten und Mühen gescheut, die typische Gartenarchitektur eines Apothekergartens zu erhalten. Neben liebevoll angelegten Kräuterrabatten,  englischen Teerosen und Wasserspielen genossen begeisterte Zuhörer Kunst, Wein und das unvermeidliche gute Gespräch.



Das als Kunstförderer bekannte Wachenheimer Ehepaar Sturm stellte für die allererste Wachenheim hält Hof-Veranstaltung seinen herrlichen Gewölbekeller unterhalb der Villa Wolf zur Verfügung. Die damals gerade zugezogene junge Malerin Tina Rook zeigte ihr vielfältiges Können, das Acrylmalerei, Collagen und Zeichnungen umspannt. Die Ausstellung fand viel Aufmerksamkeit und verhalf der gelernten Künstlerin nachhaltig zu mehr Bekanntheit. Die Laudatio hilt der damalige Stadtbürgermeister Torsten Bechtel.