Kulturdenkmal Villa Rustica


Und wieder sind die Römer schuld !

Auf ihrem langen Marsch von Italiens Küsten ins finster bewaldete Germanien kamen sie an unserer schönen Pfalz vorbei und dachten sich: "Das ist ja wie in der Toskana !" Also wurden sie hier sesshaft und bauten ihre beliebte Importware an: Reben.


Die Römer hinterließen neben dem Weinbau das Kulturdenkmal villa rustica, eine Anlage  aus dem 1. Jahrhundert vor Christus. Erstmals wurde in der Pfalz ein römisches Landgut entdeckt, das beinahe vollständig erhalten ist, mit Herrenhaus und einigen  Wirtschaftsgebäuden.

Das Caldarium, das römische Warmwasser-Planschbecken der gehobenen Art, und das Frigidarium, sind beide sehr gut erhalten. Die Wandmalereien, die bruchstückhaft erhalten waren, können im Museum Speyer besichtigt werden.



Zum Landgut gehörte ein groß angelegter Nutzgarten mit Getreide und Kräutern, die wir heute so selbstverständlich verwenden: Salbei, Thymian, Oregano ... ein Teil dieser Kräuter wurde als Medizinalpflanze verordnet. Wir stehen also in Wachenheims erster Kräuterapotheke.

Wer eine Führung mitmachen möchte, kann sich hier nach dem nächsten Termin erkundigen.

zurück zur Startseite